Monika Klein, Wiesloch

 

Monika Klein –

Meisterin der Radierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Monika Klein – Tango auf Papier

Rhythmisch, streng und sinnlich, klar und verspielt, leicht und doch von höchster Präzision, um das eine Thema kreisend und zugleich von unerschöpflichem Variantenreichtum – Monika Kleins Radierungen sind wie Tango auf dem Papier. Nicht nur die dominierenden Farben Schwarz, Weiß und Rot erinnern daran. Ihr Thema ist das Wechselspiel aus Linien und Flächen – mal zart und weich mit sinnlichen Strukturen aufs Papier gehaucht, mal hart und kantig und voller Schäfe in ihre abstrakten Kompositionen eingegraben. Monika Klein beherrscht ihren Grundschritt perfekt – wie nur wenige zeitgenössische Künstler pflegt sie das Handwerk der Radierung mit großer Meisterschaft. Dabei hat sie sich zu einer Koryphäe bei der Anwendung zum Teil längst vergessener Techniken der Radierung entwickelt. Neben der meisterlichen Strichätzung, Aquatinta und Kaltnadelradierung wendet sie seltene Varianten wie das Zuckeraussprengverfahren, die Carborundum-Radierung, Mezzotinto oder Vernis Mou bei ihrer Arbeit an. Ausgehend von dieser Basis vermag sie sich tänzerisch auf dem Parkett der Bildkomposition zu bewegen. Sie kombiniert die linearen Elemente ergänzend oder kontrastierend zu lebendigen Flächen. Meist arbeitet Monika Klein mit verschiedenen Druckplatten, die sie in ständig wechselndem Kontext und Farbvariationen in unterschiedlichen Werken kombiniert. Wie beim Tango wiederholen sich die Elemente und werden zugleich in immer wieder neuen Varianten miteinander in Beziehung gesetzt. Damit durchbricht die Künstlerin das Serielle und entwirft spannende Choreografien auf der Bildfläche. Gepaart mit ihrer künstlerischen Meisterschaft verschafft uns ihre Leidenschaft für ihr bildnerisches Medium wie der Tango ein sinnlich-intellektuelles Erlebnis. 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


»  Zurück zur Künstlerauswahl...


© Treffpunkt Kunst 2019